• David Heron

Du solltest im Baugewerbe arbeiten

Falls du darüber nachdenkst, wo du deine Karriere beginnen sollst, oder über eine Veränderung, und an einem Ort sein willst, der modern ist, und an dem die Begriffe „digital“, „Innovation“, „Geschwindigkeit“ und „Dynamik“ zur Beschreibung der Branche verwendet werden, dann denkst du vermutlich nicht über eine Stelle im Baugewerbe nach. Aber seien wir mal ehrlich, falls ich dir vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass Taxis und Bed & Breakfast-Unterkünfte die Welt verändern würden, dann hätte man mich damals auch für verrückt gehalten.


Falls du darüber nachdenkst, wo du deine Karriere beginnen sollst, oder über eine Veränderung, und an einem Ort sein willst, der modern ist, und an dem die Begriffe „digital“, „Innovation“, „Geschwindigkeit“ und „Dynamik“ zur Beschreibung der Branche verwendet werden, dann denkst du vermutlich nicht über eine Stelle im Baugewerbe nach. Aber seien wir mal ehrlich, falls ich dir vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass Taxis und Bed & Breakfast-Unterkünfte die Welt verändern würden, dann hätte man mich damals auch für verrückt gehalten.


Das Baugewerbe verändert sich – und wenn man bedenkt, dass es sich im Vergleich zu anderen Branchen in Bezug auf Innovation, digitale Adoption, Jobsicherheit, Nachhaltigkeit, Ausbildung, Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Verbesserung der Produktivität, um nur einige zu nennen, am unteren Ende befindet, gibt es viele Hebel zu betätigen.

Die Ineffizienz ist natürlich schon seit einer Weile da, weshalb das Lösen dieser Probleme nicht einfach ist. Der Unterschied ist jetzt, dass die nötigen Voraussetzungen zum Voranbringen der Transformation des Baugewerbes in mehreren Märkten zu entstehen beginnen.: Es ist ein Wandel, der chaotisch und ungleich sein wird, und der das Baugewerbe von sehr regional bis global beeinflussen und eine Reihe aufregender Möglichkeiten kreieren wird, die finanzielle, umweltliche und soziale Ziele adressieren:

  • Finanziell: Gemäß McKinsey werden bis zu 16 % der 10.000 Milliarden US-Dollar, die in der Baubranche ausgegeben werden, gigantische 1.600 Milliarden US-Dollar, jedes Jahr durch Ineffizienz verschwendet. Das ist eine riesige Möglichkeit für diejenigen, die selbst kleine Teile des Problems lösen können.

  • Umwelt: Wenn man bedenkt, dass beinahe 40 % des globalen CO2-Ausstoßes von Gebäuden kommt, und dass der Platzbedarf in den nächsten 30 Jahren um 60 % steigen wird, dann wird es zum Problem werden, wenn wir weiterhin so bauen, wie bisher – und zwar schneller, als man einen Plastikstrohhalm verbieten kann. Direkt beim ersten Mal richtig zu bauen hat einen riesigen Einfluss auf unsere Fähigkeit, das globale CO2-Niveau sowohl jetzt als auch in Zukunft zu kontrollieren.

  • Sozial: Die Welt mit großartigen Gebäuden und hochwertiger Infrastruktur zu versorgen, wird die Leben von Millionen von Menschen sowohl heute als auch in den nächsten 100 Jahren verbessern.

Für diejenigen, die schon lange im Baugewerbe sind, ist es einfach, sich vorzustellen, dass diese Veränderungen sehr, sehr langsam geschehen werden. Aber, um darauf zurückzukommen, womit wir begonnen haben, die Anzeichen sind da, dass die Ubers und Airbnbs des Baugewerbes sich bereits etablieren – und dass sie die Branche genauso auf den Kopf stellen werden. Das ist eine riesige Herausforderung für die Amtsinhaber, die wenig und nur langsam verändern, mit kleinen Margen operieren, mit Wagnissen und der Geschwindigkeit des Digitalen nicht vertraut sind und nur ungerne Kooperationen eingehen … wodurch sich ein eine große Chance für Innovatoren und Disruptoren entsteht.


Über die nächsten paar Wochen werden wir die Wege erkunden, auf denen das Baugewerbe wandelt und dabei einige der Innovationen aufzeigen, die bereits stattfinden sowie argumentieren, dass das Baugewerbe die richtige Branche für dich ist, falls du an einer der fundamentalsten industriellen Transformationen der letzten 200 Jahren teilhaben möchtest …


© 2020 David Heron

+41 79 547 4113

  • LinkedIn Social Icon
TBC Modular-03-01.png